Am vergangenen Sonntag gastierte mit dem SV 07 Bischofsheim ein direkter Tabellennachbar bei der TSG Worfelden. Vor dem Duell belegte die TSG den 5. Tabellenplatz, während der SV 07 einen Platz dahinter rangierte. Die Worfelder stellten sich auf eine Partie auf Augenhöhe ein, denn die Gäste konnten unter anderem gegen den TV Crumstadt und den HSC Mörfelden punkten.

Vom Anstoß weg übernahm die TSG die Kontrolle über die Partie und überzeugte durch sauberes Passspiel sowie der nötigen Ruhe am Ball. Nicht lange ließ daher die erste Chance auf sich warten, welche Furkan Duran nach Ablage von Moritz Michl zum frühen 1:0 zu nutzen wusste (8.). Nach dem Führungstreffer war die TSG gleich mehrmals nah dran an einem möglichen 2:0, doch Robin Mignon vergab freistehend aus kürzester Distanz. Einige Minuten später war es der Keeper der Gäste, der einen wunderbar getretenen Freistoß von Yusuf Duran aus halbrechter Position glänzend parierte. Die Gäste, die mit neuem Team und sehr viel Erfahrung nach Worfelden kamen, vielen im ersten Durchgang durch schnelle Passstafetten auf. Es fehlte aber meist die zündende Idee sowie der Pass in die Spitze und so wurde TSG-Schlussmann Michael Klein im ersten Durchgang nur einmal zu einer Parade gezwungen.

Im zweiten Spielabschnitt kam die TSG weniger aggressiv aus der Halbzeitpause und ließ den Gästen mehr Raum, wodurch die ein oder andere Halbchance entstand. Erst ab der 60. Minute fanden die Worfelder wieder besser ins Spiel und hatten durch den angeschlagenen Moritz Michl die Chance zum vorentscheidenden 2:0. Der Schlussmann der Gäste reagierte bei Michls Abschluss mit dem linken Fuß allerdings erneut stark. In der 76. Minute ließ es sich der Goalgetter dann aber doch nicht nehmen seinen Treffer zu erzielen. Aus kurzer Distanz schob er nach Vorlage von George Stefanescu zum verdienten 2:0 ein.

Die Freude über die komfortable Führung hielt allerdings nur zwei Zeigerumdrehungen an, denn dann kamen die Gäste durch ein Abstimmungsproblem in der Hintermannschaft zum 2:1 Anschlusstreffer (78.). Erneut nur zwei Spielminuten später war die alte zwei Tore Führung wiederhergestellt: Nach einem Schiedsrichterball schaltete David Tessmer schnell und legte in den Lauf von Johannes Bieg, dessen Torschuss von einem Verteidiger des SV 07 nur noch ins eigene Tor gelenkt werden konnte (80.). Nun war der Deckel drauf auf der Partie, die TSG kam kurz vor Spielende nochmal zu einem Konter, der in einem klaren Elfmeter nach Foulspiel an Johannes Bieg endete. Yusuf Duran schob sicher zum verdienten 4:1 Endstand ein.

Am kommenden Wochenende kann sich die TSG mit einem Sieg beim zweitplatzierten des HSC Mörfelden weiter an die Tabellenspitze schieben. Anstoß ist um 15:00 Uhr.