Erneut in Unterzahl: TSG lässt Sieg gegen den TSV Goddelau II liegen

Am Dienstagabend der vergangenen Woche empfing die TSG den TSV Goddelau II zu einem Spiel unter Flutlicht am 6. Spieltag der Kreisliga B.

Die beiden Teams, die sich im Mittelfeld der Liga befinden, begannen ohne viel Tempo. Die TSG war mit mehr Ballbesitz tonangebend und hatte die erste sehr gute Gelegenheit in der 15. Spielminute durch Moritz Michl, der im Übrigen die zweite Mannschaft mit drei Toren gegen die SKG Erfelden II zum 4:3-Sieg schoss.

Gegen den Schlussmann des TSV hatte er allerdings vorerst das Nachsehen, denn seinen Abschluss holte der Keeper sehenswert aus dem rechten unteren Eck. Direkt im Anschluss hatte Stefano Russo die Chance auf 1:0 für die TSG zu stellen. Sein kraftvoller Fernschuss wurde jedoch abgefälscht und ging wenige Zentimeter über das Tor der Gäste. In den darauffolgenden Minuten beruhigte sich die Partie zunehmend, von den Gästen ging bis dahin kaum Gefahr in der Vorwärtsbewegung aus und auch die TSG kam in dem nun sehr zerfahrenen Spielabschnitt nur noch selten in aussichtsreiche Positionen.

Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff bot sich wieder eine sehr gute Torgelegenheit für die TSG, als Stefano Russo nach einem langen Zuspiel aus dem Mittelfeld völlig blank vor dem Torhüter der Gäste erschien. Aus wenigen Metern traf Russos Abschluss allerdings nur den herauslaufenden Keeper.

Auch nach der Halbzeitpause waren Torszenen trotz dreier Auswechslungen bei der TSG nur Mangelware. In der 57. Minute hatte David Tessmer nach Zuspiel von Neuzugang Terrence Renner die Führung für die Hausherren auf dem Fuß, doch sein Torabschluss aus gut 20 Metern prallte an den Außenposten. Wenige Augenblicke später war es dann aber doch soweit, denn nach einem langen Ball setzte sich Michl im Zweikampfduell im Strafraum durch und schloss mit einem wuchtigen Schuss in den rechten oberen Torwinkel zur 1:0-Führung ab (62.).

Kurz darauf musste die TSG allerdings erneut einen Dämpfer hinnehmen. Wie auch in den vergangenen Partien konnten die Worfelder das Spiel nicht mit 11 Mann zu Ende bringen. Der in der Halbzeit eingewechselte Ivo Kessler musste nach zwei Foulspielen und daraus resultierender gelb-roter Karte das Feld vorzeitig verlassen (68.).

In Überzahl wurden die Gäste nun stärker und verlagerten das Geschehen zunehmend in die Spielhälfte der TSG. Mit dem ersten Abschluss, der auf das Tor der TSG kam, traf der TSV zum 1:1. Torhüter Michael Klein rutschte dabei das nasse Spielgerät durch die Handschuhe (83.). Wenige Minuten später, nach einem weiteren Torschuss der Gäste, konnte sich Klein aber doch noch auszeichnen. Mit einem schnellen Reflex lenke er den abgefälschten Schuss zur Ecke und verhinderte die Niederlage (86.).

Unterdessen verlor die zweite Mannschaft der TSG am vergangenen Sonntag bei der SKG Stockstadt II nach 0:1-Führung durch Andreas Barth letztlich noch deutlich mit 5:1.