Die weiteste Auswärtsfahrt der Saison endete für die TSG-Damen mit einer viel zu hohen Niederlage in Limburg. Aufgrund von Urlaub, arbeit und Verletzungen konnte man nur zu sechst antreten und ging durch einen schönen Heber von A. Petri über Limburgs Torfrau sogar in Führung. Doch kurz vor der Halbzeit nutzte die Heimelf eine ihrer vielen Möglichkeiten zum Ausgleich. Ansonsten war C. Wambold im TSG-Tor nicht zu bezwingen und wurde nach dem Spiel sogar, zu Recht, vom Schiedsrichter gelobt. Auch in der zweiten Halbzeit stand man defensiv weitgehend stabil, aber in den letzten zehn Minuten kassierte man noch drei Gegentore aufgrund der nachlassenden Kräfte, so dass die Niederlage am Ende viel zu hoch ausfiel.

Zum Jahresabschluss am Samstag empfängt man um 17:00 Uhr den SV Erbenheim. Wir hoffen auf einige Zuschauer, die uns gegen einen starken Gegner anfeuern werden.