Schon in der ersten Halbzeit machten die Worfelder alles klar in der Partie gegen den SV 07 Bischofsheim. Mann des Spiels war einmal mehr Moritz Michl, der insgesamt sechsmal traf und die TSG quasi im Alleingang zum Sieg schoss. Die TSG wollte schon früh in der Partie für klare Verhältnisse sorgen. Das gelang unmittelbar nach dem Anpfiff als Michl gleich zweimal zuschlug und die TSG mit 2:0 in Führung brachte (2., 3.). Die überforderten Bischofsheimer konnten sich zu keiner Zeit aus der eigenen Spielhälfte befreien und mussten einen Angriff nach dem anderen über sich ergehen lassen. In der 19. Spielminute schnürte Michl durch einen Distanzschuss einen lupenreinen Hattrick. Darauffolgende Möglichkeiten ließ die TSG zunächst liegen und schaltete nun schon einen Gang zurück. Das sehenswerte 4:0 erzielte Michl durch einen direkt verwandelten Freistoß von der rechten Strafraumkante – keine Chance für den Torhüter der Gäste. Kurz vor der Halbzeitpause war die TSG einen Moment lang unachtsam. Mit dem ersten Torschuss erzielten die Gäste den Treffer zum 4:1 (41.). Die TSG durfte vor dem Halbzeitpfiff aber auch nochmal jubeln: Michl stellte mit seinem fünften Treffer auf 5:1 (44.). Überschattet wurde die erste Spielhälfte dann durch eine schwere Knieverletzung von Robin Mignon, der der Mannschaft nun leider mehrere Monate fehlen wird. Im zweiten Spielabschnitt änderte sich an den Machtverhältnissen recht wenig. Die TSG spielte weiter nach vorne und erzielte kurz nach Wiederanpfiff das 6:1. Erneut war der Torschütze Michl. Für das Tor des Tages sorgte allerdings ein anderer Akteur im Dress der TSG: George Stefanescu zog von der rechten Außenbahn nach innen und beförderte den Ball mit einem wuchtigen Linksschuss in den Torwinkel des Gegners zum 7:1 (57.) Die TSG ließ es langsamer angehen und kam dennoch immer wieder zu besten Torgelegenheiten. Der eingewechselte Stefano Russo kam durch einen Abstauber zu seinem ersten Saisontor (73.) Ebenfalls eingewechselt wurde Tobias Twardawa, der kurz vor Spielende für den 9:1-Endstand sorgte (87.).

Am kommenden Wochenende ist die erste Mannschaft der TSG zu Gast beim SV 07 Raunheim II. In der letzten Saison konnte man dort nicht gewinnen, doch in diesem Jahr will es das Team ab Sonntag um 12:30 Uhr besser machen.