Trotz gutem Start in die Partie am Dienstag der vergangenen Woche stand die zweite Mannschaft der TSG erneut mit leeren Händen da. 3:6 stand es nach 90 Minuten in einer Partie, die die TSG sicher nicht hätte verlieren müssen. Nach nur 5 Minuten ging die TSG bereits in Führung als Miles Belitz mit seinem Schuss das Lattenkreuz traf und Jeff Ries das Spielgerät über die Linie drückte. Die Freude über die Führung hielt jedoch nicht all zulange, denn im direkten Gegenzug erzielten die Gäste den Ausgleich (6.). In dieser hitzigen Anfangsphase war fast jeder Schuss aufs Tor ein Treffer und so ging die TSG in der 10. Spielminute durch Miles Belitz erneut in Führung. Dieses Mal hielt die Führung ein paar Minuten länger, doch dafür erwischte es die TSG dann binnen zwei Minuten gleich doppelt. Die Gäste aus Bauschheim drehten die Partie durch zwei Treffer in der 28. und in der 30. Minute. Noch vor der Halbzeitpause baute die SKG die Führung auf 2:4 aus (33.).  Im zweiten Durchgang nahm sich die TSG vor gegen die großgewachsenen Bauschheimer vermehrt mit Flachpassspiel zu agieren, wurde dabei jedoch kalt erwischt. In der 49. Minute erhöhten die Gäste auf 2:5 und sorgten damit für die Vorentscheidung, auch wenn die TSG durch das erste Saisontor von Ion Saharnean noch auf 3:5 verkürzen konnte. Für den letzten Treffer unter dem Worfelder Flutlicht sorgten die Gäste in der 82. Minute und stellten somit auf 3:6. Die TSG muss weiter auf die ersten Punkte in dieser Saison warten. Am Samstagabend hat die TSG die nächste Gelegenheit punkte zu sammeln, wenn sie um 18:00 Uhr auf den SV 07 Nauheim III trifft.