Zu einem mühsamen Arbeitssieg kamen die TSG-Damen im Derby bei der zweiten Mannschaft von Kickers Mörfelden. Dabei begann das Spiel mit einigen guten Möglichkeiten für die TSG und folgerichtig gelang T. Theuermeister nach einem Schnitzer der Mörfelder Abwehr in der achten Minute die frühe Führung. Doch die Kickers kamen in der 17. Minute nach einem Eckball zum schnellen Ausgleich. Doch die TSG war nicht geschockt und ging durch I. Hirm, die wiederum einen groben Fehler ausnutzte, in der 27. Minute mit 2:1 in Führung. Doch das Spiel war bereits in der ersten Halbzeit nicht wirklich schön anzusehen, da viele Pässe nicht ankamen und auch die Bewegung im Spiel nach vorne fehlte. Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel am Spiel und je länger das Spiel dauerte, umso eher glaubten die Mörfelderinnen noch an einen Punktgewinn. Das Tor von C. Wambold geriet mehrmals unter Beschuss, doch ein Treffer wollte den Kickers trotz guter Chancen nicht gelingen. Einmal musste sogar die Latte der TSG helfen und nach neunzig Minuten konnte man sich immerhin über die drei Punkte freuen.

Das nächste Spiel findet am 18.05. statt und ist das letzte Heimspiel des Jahres gegen TuS Rüsselsheim.