Das Spitzenspiel beim Tabellenführer verloren die TSG-Damen durch einen Sonntagsschuss mit 1:0 und haben somit sechs Punkte Rückstand.

Auf dem großen und nahezu quadratischen Rasenplatz in Nieder-Ramstadt hatten die Gastgeberinnen in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel, aber hatten außer einem Pfostenschuss nahezu keine gefährlichen Abschlüsse im Strafraum. Die TSG rannte meist dem Ball hinterher, aber stand defensiv gut. Fast wäre der TSG noch die Führung nach einem schönen Spielzug über L. Arz und L. Hofmann gelungen, doch M. Bernhardt schoss genau in die Arme der Torhüterin. Allerdings wäre eine Führung zur Halbzeit auch schmeichelhaft gewesen.

Auch nach dem Seitenwechsel hatte Nieder-Ramstadt mehr Ballbesitz und drängte auf die Führung, doch S. Thielicke hielt nahezu alles was auf ihren Kasten kam. Auf der Gegenseite hatte M. Bernhardt nach einem Abwehrfehler die große Chance zum Führungstreffer, doch scheiterte erneut an der Torfrau. Stattdessen gab es in der 71. Minute die kalte Dusche in Form des Nieder-Ramstädter Siegtreffers. Als Flanke gedacht, schlug der Ball im langen Eck ein und entschied das Spiel. In der Schlussphase probierte die TSG noch alles, aber fand einfach keine Mittel um zum Erfolg zu kommen.

Am Samstag empfängt man zum nächsten Heimspiel ab 17 Uhr TuS Rüsselsheim.