Nach dem 1:0 Erfolg gegen den TV Crumstadt, der bis dato den zweiten Tabellenplatz belegte, haben die Worfelder den Rückstand auf den Relegationsplatz auf vier Punkte schmelzen lassen können. Nach einem zwischenzeitlichen Rückstand von 12 Punkten hat die TSG mit nun 9 Siegen und einem Remis aus den vergangenen 10 Spielen kräftig aufgeholt. Als die TSG den TV Crumstadt am vergangenen Sonntag empfing, waren die Vorzeichen umgekehrt. Gegen die Crumstädter, die in den letzten fünf Spielen nur einen Sieg einfahren konnten, entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. In den Anfangsminuten hatten Torraumszenen noch Seltenheitswert, erst nach einem Platzverweis für den TV gestaltete sich ein Spiel mit einigen Torchancen und Vorteilen für die TSG. Doch zuerst waren es die Gäste, die einen Freistoß aus etwa 17 Metern an den Querbalken setzten. Danach kam die TSG zu Torabschlüssen von Julian Petri, George Stefanescu und David Tessmer, dessen Kopfball noch knapp am langen Pfosten vorbeisegelte. Im zweiten Spielabschnitt war die TSG aufgrund der Überzahl spielbestimmend und lief wieder und wieder gegen die gut organisierte Crumstädter Hintermannschaft an. Es schien nur noch eine Frage der Zeit bis die TSG treffen würde, einige gute Möglichkeiten ließ das Team jedoch aus ehe ein Pfiff zum Strafstoß für die TSG ertönte. Moritz Michl trat zum berechtigten Strafstoß an und verwandelte sicher zum 1:0 für die Hausherren (72.). Nun spielten auch die Gäste nochmal mit offenem Visier und warfen alles nach vorne um doch noch etwas Zählbares mitnehmen zu können. Die Bemühungen wurden jedoch nicht belohnt, in letzter Minute bot sich nach einem Eckball die Gelegenheit zum Ausgleich, der Ball verfehlte jedoch sein Ziel knapp.

Die TSG gewinnt zwar knapp aber trotzdem verdient gegen den TV Crumstadt und bereitet sich nun auf das vorletzte Spiel am kommenden Sonntag gegen den SV 07 Bischofsheim vor, bevor es in zwei Wochen in die Winterpause geht.