Auch die Zweite Mannschaft kann nach zwei Niederlagen in Folge wieder jubeln. Gegen die schwachen Gustavsburger gewann die TSG, auch wenn über weite Strecken glanzlos, verdient mit 4:2. Schon in Halbzeit eins war die TSG deutlich überlegen und ließ die Gäste kaum über die Mittellinie, doch häufig war man in den eigenen Ballstafetten zu ungenau. Immer wieder lief man auf das gegnerische Tor zu, doch die Großchancen verliefen meist im Sande. Die Führung für die TSG erzielte Marco Steinbrecher mit einem schönen Heber über den Torwart der Gäste aus gut 17 Metern (12.). Nach einem Eckstoß stieg Andreas Barth zum Kopfball hoch und drückte den Ball in die Maschen zum 2:0 (33.). Ein paar weitere gute Möglichkeiten ließ die TSG im ersten Spielabschnitt leider noch aus. Nach der Halbzeitpause kamen die Gäste zu ihrem ersten Torabschluss und der war auch gleich ein Treffer (56.). Die Hausherren wurden jedoch nicht nervös, blieben weiterhin deutlich überlegen und legten mit einem Doppelschlag nach. Steinbrecher erzielte seinen zweiten Treffer und Christopher Johnson verwandelte einen Foulelfmeter zum 4:1 (66., 69.). Einen weiteren Treffer zum 4:2 Endstand gewährte die TSG den Gästen dann noch. Keiner bedrängte den Ballführenden Spieler, der in der eigenen Spielhälfte loslief und auch Torhüter Michael Klein überwinden konnte (80.).

Am kommenden Sonntag ist die Zweite Mannschaft um 14:30 Uhr beim SV 07 Raunheim III zu Gast. Gegen den Letzten der Kreisliga D soll dreifach gepunktet werden.