Gegen eine Überraschungsmannschaft der Kreisliga B, die als Aufsteiger auf einem soliden fünften Tabellenplatz steht, gewann die TSG knapp aber verdient mit 1:0. Den Treffer des Tages erzielte Moritz Michl per Strafstoß. Von Beginn an war die TSG präsent in den Zweikämpfen und erzielte schon früh das vermeintliche 1:0 als George Stefanescu vor dem Tor der Gäste auf Michl querlegte. Der Unparteiische entschied allerdings auf eine Abseitsstellung – eine Fehlentscheidung. Die Hausherren ließen sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen und spielte weiterhin zielstrebig nach vorne. Dennis Verzay köpfte nach schönem Spielzug über die linke Außenbahn an den Querbalken. Nach einem elfmeterreifen Foul an Michl trat Verzay vom Punkt an und vergab den nächsten Hochkaräter der TSG. Die Gäste kamen bis dahin noch nicht wirklich zum Zug, die Angriffe des FC Hillal führten nur selten zu einem klaren Torabschluss. Einmal wurde es dann aber doch brenzlich als ein Querpass den Fünfmeterraum durchquerte, der Abschluss der Rüsselsheimer ging jedoch am Kasten der TSG vorbei. Mit dem Halbzeitpfiff gingen die Worfelder dann aber doch noch verdient in Führung, ein weiterer Elfmeter wurde der TSG zugesprochen und der gefoulte trat selbst an. Der Gäste-Torwart ahnte zwar die richtige Ecke, doch Michl verwandelte zum 1:0 (45.). Nach der Pause mussten die Gäste offensiver werden um noch etwas Zählbares mitnehmen zu können. Die TSG verteidigte diszipliniert und konsequent gegen den anrennenden FC Hillal. Konterchancen ergaben sich in Halbzeit zwei haufenweise, doch wieder und wieder scheiterte man am Aluminium, dem Torwart oder schlicht und ergreifend an sich selbst. So durfte sich die TSG keine Fehler gegen die technisch starken Rüsselsheimer leisten, die sich mehr und mehr die Zähne an der Hintermannschaft der Worfelder ausbissen. Eng wurde es allerdings doch noch mal als die TSG binnen einer Minute gleich zweimal den Ball von der Torlinie retten musste. Alles in allem versäumte es die TSG den Sack frühzeitig zu zumachen und hielt die Gäste damit bis zur letzten Minute im Spiel, der Sieg war dennoch hochverdient.

Am kommenden Sonntag ist die TSG bei der Olympia aus Biebesheim zu Gast, Spielbeginn ist um 13:00 Uhr.