Dass die TSG in der Tabelle weder nach oben, noch nach unten schauen muss war der Mannschaft am vergangenen Sonntag anzumerken. Bei der Niederlage in Biebesheim, die noch mitten im Kampf um den Klassenerhalt stecken, fehlte die Bereitschaft und der Wille die letzten Meter zu gehen. Die TSG begann zwar gut und hatte mehr Spielanteile als die Gastgeber, doch meist blieben die Torabschlüsse zu harmlos um den Keeper des SV Olympia ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Biebesheim kam in der ersten Halbzeit lediglich durch eine Unachtsamkeit der TSG zu einer sehr guten Möglichkeit zur Führung, die Torhüter Florian Lebtag verhindern konnte. In der zweiten Hälfte versuchte die TSG mehr Druck zu entwickeln, doch durch mehrere inkonsequent geführte Zweikämpfe und einem geschlagenen Luftloch im eigenen Strafraum entstand einmal mehr in dieser Saison ein Tor der Marke Slapstick (56.). Die Führung schien den Gastgebern gut zu tun und die TSG gleichermaßen zu verunsichern. In der Folge kamen die vom Abstieg bedrohten Biebesheimer zu mehreren Großchancen, die jedoch nicht zum Ausbau der Führung genutzt werden konnten. Nach einem schlechten Rückpass zum Worfelder Schlussmann fiel das vorentscheidende 2:0 für die Biebesheimer (68.), die TSG konnte sich in Folge dessen keine weiteren erwähnenswerten Torraumszenen mehr erarbeiten und verlor somit mit 2:0.

Am Sonntag den 13.05 empfängt die TSG um 15:00 Uhr den FC Türk Gücü Rüsselsheim II für die es ebenfalls um nicht mehr geht in dieser Saison.

Die 1b trifft am selben Tag auf den SV 07 Bischofsheim II, Spielbeginn ist bereits um 13:00 Uhr in Worfelden.