Durch die beste Leistung in dieser Saison erreichten die B-Juniorinnen das Finale im Regionalpokal durch einen 2:1 Sieg gegen den TSV Höchst. Gegner im Finale am 29.04.2018 in Leeheim ist der VfL Michelstadt. Gegen die Gäste, gegen die man in den letzten Jahren keinen Stich machen konnte, waren die TSG-Mädels hochkonzentriert und standen in der Defensive sehr stabil. Aber auch nach vorne kam man zu einigen Möglichkeiten und eine davon konnte S. Daneshmal in der 31. Minute zum 1:0 nutzen. Doch direkt nach der Pause kam die kalte Dusche, da Höchst in der 42. Minute einen Foulelfmeter zum 1:1 Ausgleich nutzte. Das Spiel war bis zum Ende ausgeglichen mit dem besseren Ende für die TSG. In der 73. Minute zog I. Hirm ab und überwand Höchsts Torfrau mit einem platzierten Schuss gegen den Innenpfosten, von dem der Ball ins Tor zum 2:1 Siegtreffer sprang. Überschattet wurde der Sieg durch eine Verletzung einer Höchster Spielerin, die kurz vor Schluss unglücklich vom Ball getroffen wurde und nach Spielende ins Krankenhaus gebracht werden musste. Wir wünschen ihr von dieser Stelle alles Gute und schnelle Genesung.